Gemeinsam mit über 80 Mediziner*innen und medizinischem Fachpersonal sowie Unternehmer*innen aus der Region ging unsere Workshop-Reihe Mitte Januar in die nächste Runde. Unter dem Motto „Sensorische Telemedizin – Wissenschaft meets Wirtschaft“ trafen sich eine Vielzahl von Akteur*innen aus verschiedenen Fachbereichen, um miteinander ins Gespräch zu kommen und Netzwerke aufzubauen, aus denen zukünftig vielfältige Projektideen und Innovationen zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung in strukturschwachen Regionen entstehen können.

WeCaRe vernetzt Wissenschaft und Wirtschaft

Nach einer spannenden Einführung in Form eines Impulsvortrags zu innovativen Sensoriklösungen, stellten sieben Projektideengeber*innen in kurzen Pitchblocks ihre einzigartigen Ideen zum telemedizinischen Ausbau strukturschwacher Regionen vor: Von e-health Lösungen für Menschen mit erhöhtem Demenz-Risiko über Home-Monitoring bei Personen mit chronischer Leberinsuffizienz bis hin zu partizipativen Methoden in der telemedizinischen Zusammenarbeit. So konnten sich die Teilnehmenden einen Einblick in die vielfältigen Konzepte der Ideengeber*innen verschaffen, um in der anschließenden Diskussionsrunde im kleinen Kreis die eigene Expertise in die Projektideen einfließen zu lassen und gemeinsam Kooperationspläne zu schmieden.

Das WeCaRe-Team bedankt sich bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für die innovative und spannende Veranstaltung.